Motivation zur Partizipation in digitalen Lernszenarien

Mit ihren festen Unterrichtsabläufen für Wissensvermittlung und -aneignung sowie klaren hierarchische Strukturen rahmt die Institution Schule die Verwendung digitaler Medien im Fachunterricht. So bleibt bislang im schulischen Alltag wenig Raum, um die Möglichkeiten, die Tablets, Apps und digitale Infrastrukturen bieten, unvoreingenommen auszuloten. Für die Erprobung von alternativen, partizipativ gestalteten Lernszenarien mit digitalen Medien, die Schülerinnen, Schüler sowie Lehrpersonen in ihrer Bedarfssituation abholen, braucht es folglich Projekte, die abseits des durch Leistungsmessung geprägten, fest etablierten Schulalltags, den Beteiligten neue Wege für kreatives, innovatives Arbeiten mit digitalen Medien eröffnen. Wie solche Projektarbeit konkret und schulalltagsnah aussehen kann, erarbeitet „Motivation zur Partizipation in digitalen Lernszenarien“.

Das Vorgehen ist partizipativ und dialogisch: Im Rahmen des Projekts entwickeln die teilnehmenden Schulen digitale Unterrichtsformate und multi-mediale Lernmodule. Für die Erarbeitung steht ihnen die Expertise des „Basement – das digitale Lab“ als notenfreier Raum mit Arbeitsatmosphäre auf Augenhöhe zur Verfügung. Unterstützung finden die Schulen auch in der Begleitung und im Austausch mit Studierenden eines universitären Seminars, das aktuelle Erkenntnisse der Bildungs- und Medienforschung einspeist.

In einer Begleitforschung wird die Entwicklung der digitalen Unterrichtsmodule in den Blick genommen. Das Projekt betrachtet die digitalen Partizipationsformen der Lehrenden und Lernenden und fragt nach den damit zusammenhängenden Motivationslagen: Welche Motivationstypen sind mit welchen digitalen Partizipationsformen verknüpft?

 

Online-Veranstaltung:

„Gemeinsam in die Zukunft – Open Space für alle, die digitale Bildungsmedien gekonnt einsetzen wollen“ 

am 27. April 2021 von 14:00-18:00 Uhr

Als interaktives Austauschformat im virtuellen Raum konzipiert, kommen diverse Akteur*innen aus dem Bereich der (digitalen) Bildungsmedien zusammen, um über Möglichkeiten und Zukünfte engagierten Lernens und Lehrens an Schulen zu diskutieren.
Die Veranstaltung wird, wie das Forschungsprojekt selbst, von der Bürgerstiftung Braunschweig ideell wie finanziell unterstützt.

Das Programm mit weiteren Informationen finden Sie hier.

Bitte melden Sie sich bis einschließlich zum 12. April 2021 an luepkes@remove-this.gei.de zum Open Space an.