Teaching the Cold War – Memory Practices in the Classroom

Wie erinnern sich SchülerInnen heute eigentlich an den Kalten Krieg? Welche Deutungsmuster aus Schulbüchern und aus den Erzählungen von Lehrenden eignen sie sich an? Wie lesen junge Menschen, die sich ganz selbstverständlich im Netz vielfältiger medialer Einflüsse bewegen, heute Schulbücher? Welchen Sinn schreiben sie dieser Vergangenheit gerade auch im Vergleich mit ihrer Gegenwart zu? Und wie behandeln Lehrende, die damals sozialisiert und oft auch politisiert worden sind, diese Zeit im Geschichtsunterricht?

Diesen Fragen ging ein Team von Forschenden unter der Leitung von Barbara Christophe mit vergleichendem Blick auf Deutschland, Schweden und die Schweiz nach. Mit dem Zentrum für Geschichtsdidaktik und Erinnerungskulturen an der Pädagogischen Hochschule Luzern in der Schweiz, der Forschungsgruppe Educational History and History Education an der Universität Umeå in Schweden nahmen neben dem GEI international führende Partner an dem Projekt teil. Die enge Vernetzung zwischen den Kooperationspartnern, die unterschiedliche Erfahrungen und Kompetenzen in die Erforschung von schulischen Praktiken des Erinnerns einbachten, zielte auf die Etablierung eines neuen Forschungsfelds ab.

Methodisch griff das Projekt auf ein breites Spektrum von Verfahren zurück: Wir analysierten Schulbücher, führten biographisch-narrative Interviews mit Geschichtslehrenden, organisierten Fokusgruppendiskussionen mit SchülerInnen und werteten Videoaufnahmen von ausgewählten Unterrichtsstunden aus.

Theoretisch knüpfte das Vorhaben an neuere Entwicklungen auf dem Feld der Erinnerungsforschung, der Geschichtsdidaktik, der Medienaneignungsforschung und zeitgeschichtlicher Forschungen zum Kalten Krieg an.

Im Zuge des Projektes entstand unter anderem folgende Dissertation:

Robert Thorp (2016), Uses of history in history education, Umeå studies in history and education 13, Umeå: Umeå univeristet. Die online hier verfügbar ist.

Förderung

  • Leibniz Wettbewerb Internationalisierung

Laufzeit

  • 2013 - 2017

Kontakt

Barbara Christophe

Abteilung Schulbuch als Medium

Außenstelle B0.21
Tel.: +49 531 59099-241
E-Mail senden

Eva Fischer

Abteilung Europa

Außenstelle B0.10
Tel.: +49 531 59099-362
E-Mail senden

Katharina Baier

Abteilung Schulbuch als Medium

Außenstelle B0.10
Tel.: +49 531 59099-226
E-Mail senden