Innovative History Education for All

Das europäische Konsortialprojekt zielt darauf, mit hochwertigen digitalen Ressourcen Geschichtslehrinnen und Geschichtslehrern in ganz Europa Impulse für einen multiperspektivischen Unterricht zu geben. Die Projektgruppe, bestehend aus dem Hauptantragsteller EUROCLIO (Niederlande), dem Webentwickler Webtic (Niederlande), der Mount School York (Großbritannien) und dem Instytut Badan Edukacyjnych (IBE, Polen) und dem Georg-Eckert-Institut, erarbeitet Online Tools, Quellensammlungen und Module für das historische Lernen, die auf der Lernplattform Historiana der europäischen Geschichtslehrercommunity bereitgestellt werden.

Vorbereitet wird die Weiterentwicklung von Historiana durch eine Anforderungsanalyse, die das Instytut Badan Edukacyjnych (IBE) durchführt. Die Mount School York erarbeitet und testet beispielhafte Lernmodule, die zeigen, wie man mit den digitalen Tools unterrichten kann. Zudem werden multiperspektivische Quellensammlungen zu thematischen Schwerpunkten zusammengestellt und online zugänglich gemacht.

Das Georg-Eckert-Institut verfasst im Rahmen dieses Projektes einen Bericht über die curricularen und bildungspolitischen Vorgaben zum digitalen Lernen. Dazu werden politische Positionspapiere, Geschichts- und entsprechende Rahmenlehrpläne ausgewählter europäischer Länder sowie die politischen Richtlinien der Europäischen Union recherchiert, analysiert und bewertet. Der Bericht wird Empfehlungen für die Förderung des digitalen Lernens im Geschichtsunterricht enthalten, die die Projektpartner gemeinsam erarbeiten.

Förderung

  • Europäische Union Erasmus+

Laufzeit

  • 2014-2017

Leitung

Maren Tribukait

Abteilung Schulbuch als Medium / Abteilung DIFI

Außenstelle B0.17
Tel.: +49 531 59099-326
E-Mail senden

Mitarbeit

Katharina Baier

Abteilung Schulbuch als Medium

Außenstelle B0.03
Tel.: +49 531 59099-226
E-Mail senden

Nadin Tettschlag

Abteilung Schulbuch und Gesellschaft

Außenstelle B1.20
Tel.: +49 531 59099-354
E-Mail senden