Learning to Live Together in Africa through History Education: An Assessment of Current Practices and Future Prospects

Das Projekt beabsichtigte, den Stand des Geschichtsunterrichts in Afrika mittels einer vergleichenden Analyse von Curricula und Schulbüchern zu erfassen. Die Ergebnisse dienen als Basis für eine Untersuchung von Ansätzen bei der Vermittlung kontroverser und sensibler Themen im Geschichtsunterricht, v.a. in Nachkriegssituationen. Ziel war es, Politik und Praxis bei der Entwicklung von Reformempfehlungen zu unterstützen sowie Leitfäden und Trainingsmodule zum Geschichtsunterricht in Konfliktgebieten zu entwickeln. Ein besonderes Augenmerk wurde darauf gelegt, friedens- und konfliktsensible Perspektiven in die Prozesse von Curriculum- und Schulbuchentwicklung, Revision und Evaluation einzuführen.

Laufzeit

  • 2014-2015

Bearbeiterin

  • Denise Bentrovato

Kontakt

Riem Spielhaus

Leiterin / Abteilung Schulbuch und Gesellschaft

Außenstelle B1.18
Tel.: +49 531 59099-319
E-Mail senden