Bibliothek

Die Bibliothek des Georg-Eckert-Instituts ist eine national und international einzigartige Forschungsbibliothek für die vergleichende Schulbuch- und Bildungsmedienforschung. Sie stellt in ihren Räumen die weltweit umfangreichste Sammlung internationaler Schulbücher der Fächer Geschichte, Geographie, Politik/Sozialkunde, Werteerziehung/Religion sowie korrespondierende Lehrpläne und deutschsprachige Lesebücher für die Forschung bereit.

In Verbindung mit einem umfangreichen Bestand  an wissenschaftlicher Literatur und einem breiten Angebot an digitalen Quellen und Fachinformationen schafft sie für Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler zahlreicher Disziplinen ideale Voraussetzungen für die vergleichende Forschung am Medium Schulbuch. Die Forschungsbibliothek steht auch der interessierten Öffentlichkeit offen.

Die Bibliothek ist Teil des von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) geförderten „Fachinformationsdienst (FID) Erziehungswissenschaft und Bildungsforschung“. Damit setzt die Forschungsbibliothek ihre langjährige Arbeit als Sondersammelgebietsbibliothek fort und unterstützt zugleich das Ziel, die Fachcommunity schnell und bedarfsgerecht mit wissenschaftlicher Literatur und Fachinformationen zu versorgen.

Seit Mitte der 1960er Jahre fungiert das Georg Eckert-Institut als Schulbuchzentrum des Europarats.