Medienecho

  • Digitalisierung für alle

    Welche Auswirkungen hat die Digitalisierung auf unser Leben? Und wie kann sie dazu beitragen, möglichst vielen Menschen eine gesellschaftliche Teilhabe zu sichern? Um die Digitalisierung aus geistes- und kulturwissenschaftlicher Sicht zu erforschen, entsteht derzeit der Leibniz-WissenschaftsCampus – Postdigitale Partizipation – Braunschweig. Weiterlesen

  • Das Judentum in Schulbüchern

    Antisemitische Karikaturen, latente Vorurteile und Stereotype - die Darstellung jüdischen Lebens in Schulbüchern ist oft problematisch. Dirk Sadowski (GEI) spricht mit dem Deutschlandfunk über fehlende Kontextualisierung und differenzierte Perspektiven auf das Judentum in Schulbüchern. Weiterlesen

  • Was SchülerInnen in anderen Ländern über den Holocaust lernen

    Das Holocaust-Denkmal in Berlin soll an die Opfer der NS-Zeit erinnern. Auch der Schulunterricht soll über diese Zeit aufklären. Aber in welchen Teilen der Welt tut er das wirklich? Dieser Frage widmet sich ein Interview mit unserem Kollegen Peter Carrier. Weiterlesen

  • Wie entsteht ein Schulbuch?

    Das gedruckte Buch gilt im Schulunterricht nach wie vor als unverzichtbar. Wie entstehen Schulbücher? Dieser Frage wurde bei einem Besuch des NDR im Georg-Eckert-Institut nachgegangen. Prof. Dr. Eckhard Fuchs, Direktor des Instituts, und Prof. Dr. Riem Spielhaus gaben Einblick in die Welt der Schulmedienforschung. Weiterlesen

  • Antisemitismus an Schulen

    Antisemitismus nimmt auch an Schulen zu. Der Verein "Heimatsucher" bildet sogenannte Zweitzeugen aus. Sie tragen die Geschichten der Überlebenden in die Schulen. Weiterlesen

  • Ein geschichtspolitisches Wunderwerk?

    Zum Erscheinen des 3. Bandes des Deutsch-Polnischen Geschichtsschulbuchs "Europa - unsere Geschichte" interviewte der Tagesspiegel unseren Kollegen Marcin Wiatr. Insgesamt ist es das Ziel des Projekts das Verständnis der SchülerInnen „für problemorientiertes historisches Denken zu fördern und die Rolle von Geschichte bei Identitätsbildungen zu thematisieren“. Weiterlesen

  • Die Rolle von Bildungsmedien bei Konflikten

    Auf welche Art und Weise Lehrbücher in verschiedenen Ländern politische Konflikte schüren oder zu deren Beseitigung beitragen, erläutert Dr. habil. Barbara Christophe in einem Artikel, der auf der Seite von EUROCLIO, dem Europäische Verband der Geschichtslehrerverbände, erschienen ist. Weiterlesen

  • Diskurse über digitale Medien

    In ihrem Artikel, der auf der Internetseite der Bundeszentrale für politische Bildung veröffentlicht wurde, geht Frau Prof. Dr. Felicitas Macgilchrist besonders auf die Diskurse über digitale Medien ein. Zentrale Begriffe werden diskutiert sowie alternative Konzepte und Möglichkeiten identifiziert, Bildung und Schule mit digitalen Medien zu gestalten. Weiterlesen

  • Wie ein Streamingdienst für Schulbücher

    Die nötigen Veränderungen für Schulbücher in Verbindung mit Lernclouds erläutert Dr. Annekatrin Bock in einem Artikel des Tagesspiegels. Das GEI begleitet die Entwickung der "HPI-Schul-Cloud" wissenschaftlich. Weiterlesen

  • Bildung für nachhaltige Entwicklung im "Schulbuch des Jahres"

    Das UNESCO-Weltaktionsprogramm "Bildung für nachhaltige Entwicklung" berichtet in einem Artikel über die Vergabe des Preises "Schulbuch des Jahres 2019". Besonders auf die Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE), welche in einem Schulbuch thematisiert wird, wird dabei Bezug genommen. Weiterlesen