Georg-Arnhold-Professur 2013/14: M. Ayaz Naseem

Der erste Georg-Arnhold-Gastprofessor: M. Ayaz Naseem

Dr. M. Ayaz Naseem ist ein kanadischer Wissenschaftler von internationalem Ruf. Derzeit ist er als außerordentlicher Professor am Fachbereich Erziehungswissenschaften an der Concordia University, Montreal, tätig, wo er seit 2004 unterrichtet. Er ist auch Graduate Program Director of Educational Studies am Fachbereich Erziehungswissenschaften an der Concordia University.Dr. Naseem war ebenfalls tätig als Lehrbeauftragter für Verteidigungs- und strategische Studien (1987-1994) und Dozent für internationale Beziehungen (1987-1994) an der Quaid i Azam University in Islamabad, Pakistan.

Dr. Naseem erhielt seinen Doktortitel in vergleichender und internationaler Erziehungswissenschaft von der McGill University in Montreal (Liste der Jahrgangsbesten) und hat einen Master of Philosophie und einen Master-Abschluss in internationaler Entwicklung (beide mit Auszeichnung) von der Quaid-i-Azam University in Islamabad mit einem Schwerpunkt auf Friedensstudien und internationaler Bildungsentwicklung. Er erhielt seinen Bachelor in Politikwissenschaften und Volkswirtschaftslehre von der University of the Punjab in Pakistan. Zusätzlich zu Erziehung und Bildung zu Frieden schließen seine Forschungsinteressen soziale Medien, feministische Theorie und Philosophie, Post-Strukturalismus, qualitative Methodologien, indigenes Wissen sowie Demokratieerziehung und staatsbürgerliche Erziehung. Weiterhin hat Dr. Naseem wichtige Beiträge zu einer Vielzahl akademischer Felder geleistet, er hat zahlreich zu Themen wie Friedenspädagogik, die Dekonstruktion von Militarismus in Bildungsdiskursen, Diversität und Identität. Seine Arbeiten schöpfen aus einer Reihe von theoretischen Traditionen, die vom Poststrukturalismus und Feminismus bis zum Spiritualismus reichen. Seine aktuelleren Arbeiten konzentrieren sich auf unterschiedliche Schnittpunkte zwischen Technologie und Gesellschaft, insbesondere wie soziale Medien Möglichkeiten für Friedenspädagogik schaffen können. Dr. Naseem hat fünf Einzelpublikationen veröffentlicht, als Mitautor, Herausgeber und Mitherausgeber hat er mehr als 25 Kapitel und Artikel in wissenschaftlichen Fachzeitschriften veröffentlicht. Seine Forschungen wurden auf mehr als 50 internationalen Konferenzen präsentiert.

Forschungsschwerpunkt am Georg-Eckert-Institut: Soziale Medien als Bildungsraum für nachhaltigen Frieden

Seit seiner Ankunft an der Concordia University war Dr. Naseem ein nachgefragter Dozent der Fakultät, er wird regelmäßig als Hauptredner und zu Gastvorträgen eingeladen. Nationale und internationale Medien erfragen regelmäßig seine Ansichten. Kürzlich wurde er eingeladen, die Grundsatzrede/programmatische Rede/Festvortrag für die regionale Konferenz der International Association for Research on Textbooks and Educational Media (IARTEM) in Brasilien. Das Brasilianische Fernsehen interviewte ihn auch zu Themen mit Bezug auf Lehrpläne und Friedenspädagogik.