Digital teaching materials in schools – opportunities and obstacles

Lernsoftware ermöglicht Lehrkräften, Routineaufgaben zu automatisieren und passgenauere Übungsaufgaben für jeden einzelnen Schüler auszuwählen. Die Diskussion über digitale Bildung kreist aber meist nur um Breitbandkabel, WLAN-Router und Tablets einerseits und Lehrerbildung andererseits. Doch auch bei digitalen Lernmitteln gibt es hohen politischen Handlungsbedarf. Für Lernsoftware haben die Kultusministerien keine klaren Genehmigungsverfahren und für digitale Lernmittel haben die Schulen keine Budgets. Dadurch fehlt die Nachfrage, die die Entwicklung von digitalen Lernmitteln ankurbeln könnte.
Wir möchten mit Ihnen diskutieren, welches Potenzial digitale Lernmittel haben und was ihren Einsatz in der Schule so schwierig macht. Die Freien Demokraten im Deutschen Bundestag laden Sie daher herzlich ein zum Fachkongress „Digitale Lernmittel in der Schule – Chancen und Hürden“.

Programm:

16:00 Uhr: Eröffnung durch Katja Suding MdB, stellv. Fraktionsvorsitzende
16:10 Uhr: Keynote von Dr. Sarah Henkelmann, Sprecherin Netzwerk Digitale Bildung
16:20 Uhr: Podium „Learning Analytics, Individualisierung, Gamification: Das pädagogische Potential digitaler Lernmittel“ mit
• Dr. Sarah Henkelmann, Sprecherin Netzwerk Digitale Bildung
• Prof. Dr. Gerald Lembke, Duale Hochschule Baden-Württemberg
• Kevin Timm, Lehrer Villa Wewersbusch
• Marianne Voigt, Gründerin & Geschäftsführerin bettermarks
• Alexander Giesecke, Gründer TheSimpleClub
• Moderation: Heike Schmoll, FAZ

17:30 Uhr Pause

17:45 Uhr: Podium „Zulassung, Finanzierung, Datenschutz:
Politische Rahmenbedingungen für den Einsatz von Lernsoftware“ mit
• Dr. Uwe Bettscheider, Schulleiter Ritzefeld-Gymnasium Stolberg
• Dr. Annekatrin Bock, Georg-Eckert-Institut
• Linda Kruse, CEO the good evil, Vorstand game
• Frank Thalhofer, verlegerischer Geschäftsführer Cornelsen
• Moderation: Heike Schmoll, FAZ

19:00 Uhr: Schlusswort von Katja Suding MdB, stellv. Fraktionsvorsitzende
19:05 Uhr: Get-Together und Austausch bei Fingerfood


Bitte melden Sie sich bis zum 5. Dezember 2018 per E-Mail an unter anmeldungen@fdpbt.de mit Vorname, Name und Geburtsdatum (Stichwort: „digitale Lernmittel“). Aus Sicherheitsgründen ist die Angabe dieser personenbezogenen Daten für den Zutritt in die Gebäude des Deutschen Bundestages zwingend erforderlich. Bitte führen Sie zum Betreten des Reichstagsgebäudes Ihren Personalausweis mit.