Flagships

GLOBAL TEXTBOOK RESOURCE CENTER (GLOTREC)

GLOTREC stärkt die zentrale Stellung des Georg-Eckert-Instituts im Bereich der internationalen Bildungsmedienforschung. Durch institutionelle Kooperationen vereint GLOTREC die Expertise und die Bildungsmedienbestände des GEI mit denen von weltweit renommierten Bibliotheken und Forschungsinstitutionen, um diszplinen-, länder- und sprachübergreifende Forschungen zu fördern und Bildungsmedien als kulturelles Erbe zu sichern.

LEIBNIZ-WISSENSCHAFTSCAMPUS – POSTDIGITALE PARTIZIPATION – BRAUNSCHWEIG

Der Leibniz-WissenschaftsCampus – Postdigitale Partizipation – Braunschweig erforscht in Social Living Labs unter Einbeziehung verschiedener Nutzergruppen die Möglichkeiten gesellschaftlicher Teilhabe in Bildung und städtischem Zusammenleben in einer Welt, in der hybride analog-digitale Technologien und Praktiken unseren Alltag prägen.

RESEARCH TOOLBOX

Die Research Toolbox ist ein funktional erweiterbares, digitales System, das es Forscher*innen, Entwickler*innen und Bibliothekar*innen erlaubt, digitale Texte zu projekt- bzw. themenspezifischen Korpora zusammenzustellen und diese mit Hilfe verschiedener Softwarekomponenten mit zum Teil maschinenlesbaren Informationen anzureichern und zu analysieren.

SCHULBUCHKOMMISSIONEN

Die vom GEI koordinierten und vom Auswärtigen Amt geförderten Schulbuchkommissionen stehen wie kein zweiter Bereich für die Wurzeln des Instituts in der internationalen Schulbuchrevision. Sie verbinden Forschung und Transfer auf besondere Weise und dienen als Modell für bi- und multilaterale Projekte der Schulbuchzusammenarbeit weltweit.

THE BASEMENT. DAS DIGITAL LAB DES GEI

Zukünfte ausprobieren: The Basement ist ein offener Raum für alle, die digitale Bildung selbst erproben, erforschen und miteinander kritisch-reflexiv gestalten möchten. Es ist ein Raum, in dem Routinen durchbrochen und Selbstverständlichkeiten hinterfragt werden. Mit ethnographischen, spekulativen, dekolonialen und partizipativen Methoden stellen Forscher*innen und Praktiker*innen vielfältige Fragen, die kreative und kritische Perspektiven auf digitale Bildungsmedien eröffnen. Wir reflektieren aktuelle Lösungen für offene (digitale) Lernprozesse.