Polarisierung und Zusammenhalt

Der Forschungsschwerpunkt analysiert die Rolle schulischer Bildungsmedien mit Blick auf die Dynamiken von Polarisierung und gesellschaftlichem Zusammenhalt, insbesondere im Kontext von gewaltsamen Konflikten, Rassismus, Antisemitismus, Extremismus und Terrorismus, aber auch Demokratisierung, Integration, Toleranz und Friedensförderung. Das Forschungsteam zeichnet sich durch eine Vielzahl von Analysezugängen aus, die aus unterschiedlichen disziplinären Perspektiven Produktion, Inhalte und Aneignungsformen schulischer Bildungsmedien erfassen.

Der Forschungsschwerpunkt fokussiert gegenwärtig Demokratiebildung als Mittel gegen Radikalisierungsprozesse in Deutschland, international vergleichend angelegten Studien zu Bildungsmedien in der arabischen Welt und Bildungsprozesse in Postkonfliktgesellschaften. Mit seinen Themen und interdisziplinären Ansätzen bietet das Forschungsteam wichtige Anknüpfungspunkte für die Schulbucharbeit in den bilateralen Schulbuchkommissionen