Philipp Deny

Philipp Deny ist seit Januar 2020 Doktorand in der Abteilung Mediale Transformationen und arbeitet für den Leibniz-WissenschaftsCampus – Postdigitale Partizipation – Braunschweig. Seine Dissertation schreibt er zu dem Thema „Medienperformanz und Subjektivieren im Kontext digitaler Transformationsprozesse an Schulen“.

Er studierte Medienwissenschaften und Kunstwissenschaft an der HBK Braunschweig mit besonderem Schwerpunkt auf den Themen Cultural Studies, Popkultur und Aneignung, digitale Medien und politische Partizipation. Während des Studiums war er außerdem Forschungsstudierender im DFG-Graduiertenkolleg „Das fotografische Dispositiv“. Im Anschluss an sein Studium arbeitete er eine Weile als freiberuflicher Medienpädagoge.