Raycinda Deppe, M.Ed.

Seit November 2019 arbeitet Raycinda Deppe als Wissenschaftliche Hilfskraft in der Abteilung Wissen im Umbruch im Rahmen des Projekts „Geschichten in Bewegung. Erinnerungspraktiken, Geschichtskulturen und historisches Lernen in der deutsche Migrationsgesellschaft“. Davor unterstützte sie seit Oktober 2016 als Studentische Hilfskraft das Projekt „Zwischentöne – Materialien für Vielfalt im Klassenzimmer“.

Sie studierte zunächst Germanistik und Geschichte im Zwei-Fächer-Bachelor an der Technischen Universität Braunschweig. Danach absolvierte sie den Master of Education für gymnasiales Lehramt in den Fächern Germanistik und Geschichte. Das Studium schloss sie im Oktober 2019 mit einer literaturwissenschaftlichen Abschlussarbeit zu „Das Erzählen des Terrors. Formen und Darstellungen von Heinrich Böll bis Uwe Timm“ ab.