Anna Tabea Buchroth, B.A.

ist seit Dezember 2014 tätig als Studentische Hilfskraft am Georg-Eckert-Institut in einem Projekt bei Lars Müller zum Thema „Afrikawissen. Diskurse und Praktiken der Schulbuchentwicklung in Deutschland und England 1945 – 1995“ in der Abteilung Europa.

Geboren und aufgewachsen in Hannover, Niedersachsen. Abitur in Hannover, anschließend Auslandsaufenthalt in Vancouver, Kanada. Absolviertes Bachelor-Studium an der TU Braunschweig in den Fächern English Studies und Geschichte auf Lehramt an Gymnasien. Titel der Abschlussarbeit: Pinter’s Political Plays: One for the Road and Mountain Language. Studiert seit 2014 im Master of Education auf Lehramt an Gymnasien. Schwerpunkte: Kolonialismus/Postkolonialismus, Fragen der Identität, das Englische Theater.

Projekte