Prof. Dr. Luigi Cajani

Professor am Institut für Geschichte, Religionen und Kuturen der Sapienza Universität in Rom (http://www.dipscr.uniroma1.it), kam Anfang 1990 erstmals im Rahmen eines Stipendiums an das Georg-Eckert-Institut und ist seitdem kontinuierlich an Projekten, Tagungen und Veröffentlichungen des GEI beteiligt gewesen. Vom 1998 bis 2006 war er Mitglied des Wissenschaftlichen Ausschusses.

Laufende Forschungsinteressen

  • Didaktik der Geschichte
  • Geschichte der Historiographie
  • Beziehungen zwischen Historiker und Politiker

Projekte

Luigi Cajani ist seit Juli 2011 Assoziierter Wissenschaftler am GEI und engagiert sich im Rahmen seines Projektes "History Education under Fire" und vieler Forschungen über Schulbuchzulassung und Curricula an diesem Institut.

Letzte Veröffentlichungen

  • Von Lepanto bis zum Zusammenbruch Jugoslawiens: eine Reise durch die italienischen Geschichtsschulbücher für die Oberstufe, in Andreas Helmedach (Hrsg.), Pulverfass, Powder keg, Baril de Poudre? Südosteuropa im europäischen Geschichtsschulbuch / South Eastern Europe in European History Textbooks, Hannover, Verlag Hahnsche Buchhandlung, 2007 (= Studien zur internationalen Schulbuchforschung, Schriftenreihe des Georg-Eckert-Instituts, Band 118), S. 173-198
  • Die Tröstung der Todeskandidaten im päpstlichen Rom, in Reiner Schulze, Thomas Vormbaum, Christine D. Schmidt, Nicola Willenberg (Hrsg.), Strafzweck und Strafform zwischen religiöser und weltlicher Wertevermittlung, Münster, Rhema, 2008, S. 59-71
  • La storia mondiale e la scuola italiana. Cronaca della Commissione De Mauro, in Antonio Brusa, Luigi Cajani (a cura di), La storia è di tutti, Roma, Carocci, 2008, S. 248-285.
  • Insegnamento della storia e costruzione dell'identità europea, in Mirella Mombelli Castracane, Luigi Cajani, L'Europa dell'identità e della trasparenza, Soveria Mannelli, Rubbettino, 2008, S. 108-136
  • L'histoire, les lois, les mémoires. Sur quelques conflits récents en Europe, in "Revue française de Pédagogie", N° 165, octobre-novembre 2008, S. 65-76
  • Bringing the Ottoman Empire into the European narrative: historians' debate in the Council of Europe, in Gerdien Jonker und Shiraz Thobani (Hrsg.), Narrating Islam. Interpretations of the Muslim World in European Texts, London - New York, I. B. Tauris Publishers, 2010, S. 95-119
  • Periodization, in Jerry H. Bentley The Oxford Handbook of World History, Oxford, Oxford University Press, 2011, S. 54-71
  • History Didactics in Italy, in Elisabeth Erdmann, Wolfgang Hasberg (Hrsg.), Facing, Mapping, Bridging Diversity. Foundation of a European Discourse on History Education, Schwalbach /Ts, Wochenschau Verlag, 2011, 2, S. 5-30