Dr. Wendy Anne Kopisch

Seit Januar 2007 ist Wendy Anne Kopisch wissenschaftliche Mitarbeiterin am Georg-Eckert-Institut. 

Sie studierte französische und deutsche Philologie an der University of Oxford, Wadham College und promovierte an der Georg-August-Universität Göttingen im Fach Neuere Deutsche Literatur. Für ihre Dissertation zum Thema Naturlyrik im Zeichen der ökologischen Krise. Begrifflichkeiten - Rezeption - Kontexte erhielt sie ein Stipendium von der Konrad-Adenauer-Stiftung, e.V.. Zu ihren heutigen Forschungsinteressen zählen Redaktionsethik und Übersetzungstheorie. Sie ist anerkannte Übersetzerin der London Chartered Institute of Linguists für die Sprachen Deutsch und Englisch.

Am Georg-Eckert-Institut betreut Frau Kopisch das Georg-Arnhold-Programm "Bildung für nachhaltigen Frieden" und die neue wissenschaftliche Schriftenreihe, die ab 2017 bei Palgrave Macmillan erscheint: Palgrave Studies in Educational Media. Sie ist auch stellvertretende Ombudsperson für die Sicherung der guten wissenschaftlichen Praxis am GEI.

Veröffentlichungen

Monographie

  • Naturlyrik im Zeichen der ökologischen Krise. Begrifflichkeiten - Rezeption - Kontexte. Kassel University Press, 2012 (334 S.).

Artikel und Buchkapitel

  • Die Übersetzbarkeit des "Besonderen". Gibt es so etwas wie eine "poetische Weltsprache"? in: "Weltsprache der Poesie", Literaturkritik.de (Sonderheft), 13. Jg, Nr. 6, 2011.
  • „Still Writing of the Linden Tree: The Role of Nature as Preserver of the Lyric in the Poetry of Meena Alexander“ in: Passage to Manhattan: Critical Essays on Meena Alexander. Cynthia Leenerts und Lopamudra Basu (Hg.), Newcastle: Cambridge Scholars Press, 2009.
  • "'Verseuchte Metaphern' – Repräsentationen der Elbe als Zeichen der Zeit in der deutschsprachigen Gegenwartslyrik" in: Wasser – Kultur – Ökologie. Beiträge zum Wandel im Umgang mit dem Wasser und zu seiner literarischen Imagination. Axel Goodbody und Berbeli Wanning (Hg.), Göttingen: V&R unipress, 2008, S. 217-238.
  • "Judith Wright: 'Request to a Year'", "Judith Wright: 'Australia 1970'", "Robert Bridges: Biography" und Robert Bridges: 'London Snow'" in: Companion to Twentieth-Century British Poetry, Rob Watson (Hg.), New York: Facts on File, 2007.
  • "Zwischen 'parenthensen des sandes': Die Wüste als literarischer Ort in den Gedichten Raoul Schrotts" in: TEXT + KRITIK, Zeitschrift für Literatur, Nr. 176: 2007.