Dr. Wibke Westermeyer

Seit 2012 ist Dr. phil. Wibke Westermeyer wissenschaftliche Redakteurin des Georg-Eckert-Instituts im Stabsbereich Wissenschaftliche Publikationen, von 2011 bis 2012 war sie Wissenschaftliche Referentin der Direktion.

Sie studierte von 1993-1999 Regionalwissenschaften Nordamerika, Germanistik und Politische Wissenschaften an der Universität Bonn und der Ohio University. Von 1999 bis 2000 arbeitete sie als Lehrbeauftragte an der University of Tennessee, von 2000 bis 2004 als wissenschaftliche Mitarbeiterin für das Nordamerikastudienprogramm der Universität Bonn und von 2004 bis 2008 als wissenschaftliche Mitarbeiterin für die Staatswissenschaftliche Fakultät der Universität Erfurt. 2007 wurde sie mit der Arbeit „The Black Body of Literature –Colorism in American Fiction“ in Bonn promoviert. Von 2008 bis 2010 war sie Geschäftsführerin des Studienkreises für Tourismus und Entwicklung e.V.

Veröffentlichungen

  • The Black Body of Literature: Colorism in American Fiction, Ferdinand Schöningh Verlag, Paderborn 2009.
  • Zusammen mit Dietmar Herz: USA Verstehen, Studienkreis für Tourismus und Entwicklung, Ammerland/Starnberger See 2008.
  • Eric Voegelin: Das ökumenische Zeitalter: Die Legitimität der Antike, hg. von Thomas Hollweck, übers. von Wibke Reger, Wilhelm Fink Verlag, Paderborn 2004.
  • Zusammen mit Julia Apitzsch und Lothar Hönnighausen (Hg.): Space, Place, Environment, Stauffenburg Verlag, Tübingen 2004.