Dr. Zrinka Štimac

Dr. phil. Zrinka Štimac ist seit April 2013 wissenschaftliche Mitarbeiterin beim Georg-Eckert-Institut und koordiniert das Arbeitsfeld „Religiöser Wandel und gesellschaftliche Diversität“. Ihre Forschungsschwerpunkte sind u.a. religiöse Vielfalt und Bildungsmedien, globale Bildungsdiskurse, Religion und Politik.

Sie studierte Religionswissenschaft und Englische Sprach-, Literatur- und Kulturwissenschaft an der Gottfried Wilhelm Leibniz Universität Hannover und Universität Sarajevo. Zrinka Štimac begann ihre universitäre Laufbahn am "Centrum für Religiöse Studien" und am Seminar für Religionswissenschaft der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster. Daraufhin wurde sie Stipendiatin des DFG-Graduiertenkollegs 1412 zur Südosteuropa an der Friedrich-Schiller-Universität in Jena und promovierte im Jahr 2010 zum Thema: Religion und Bildung in Bosnien und Herzegowina. Konzepte und Strategien religiöser und säkularer Deutungsträger nach 1994. An der Universität Bielefeld arbeitete sie als wissenschaftliche Mitarbeiterin im DFG-Projekt Das Ethos religiöser Friedensstifter und untersuchte den Habitus kollektiver Akteure. Anschließend war sie an der Universität Bielefeld verantwortlich für die Fachdisziplin Religionswissenschaft im Bereich der Lehre und der Verwaltung.

Zu den bildungsrelevanten ehrenamtlichen Tätigkeiten gehört die Konzeption und Durchführung des Schulprojektes "Religionskoffer" für den übergreifenden Schulunterricht (Hannover/Münster 2002-2004) wie auch die Tätigkeit bei der der Deutschen-UNESCO Kommission in Bonn im Schul- und Kulturreferat. Zwischen 2005 und 2009 war sie Generalsekretärin bei der European Association on World Religions in Education.

Projekte

Publikationen

Monographien

  • Kampf um Deutungsmacht. Religion und Bildung in Bosnien und Herzegowina 1994-2008. Münster, LIT Verlag 2017 (im Erscheinen).
  • Die Bosnische Kirche. Versuch eines religionswissenschaftlichen Zugangs. Würzburger Studien zur Fundamentaltheologie, Peter Lang Verlag 2004.

Herausgeberschaft

  • Schulbuch und religiöse Pluralität. Interdisziplinäre Perspektiven. Eckert. Die Schriftenreihe. V&R Unipress 2017 (im Erscheinen, peer reviewed)
  • Die Reformation: Das normierte Wissen. (2017, forthcoming) V&R Unipress, Göttingen.
  • Praktische Religionswissenschaft. Theoretische und methodische Ansätze und Beispiele. Festschrift zum 65. Geburtstag von Udo Tworuschka. Zusammen mit Franz-Peter Burkard, Ronald Pokoyski. Münster, LIT Verlag, 2015.

Aufsätze (begutachtet)

  • Religion and Textbook Research. In: Palgrave Handbook of Textbook Studies. Fuchs, E. / Bock,  A. (Eds.) (2018/ peer reviewed), New York: Palgrave.
  • Feld, Habitus, Schulbuch. Praxeologischer Zugang zur Schulbuchanalyse im multireligiösen Kontext. In Schulbuch und religiöse Pluralität. Interdisziplinäre Perspektiven hrsg. von Zrinka Štimac, Göttingen: V&R Unipress, 2017 (im Erscheinen).
  • From Vrhbosna to Brussels. Catholic Religious Education Between Local and European Perspectives. In Politicization of Religion ed. by Gorana Ognjenovic, Palgrave 2017 (im Erscheinen).
  • Islamic Religious Instruction in the Context of EU Integration and Education Reform. In Politicization of Religion ed. by Gorana Ognjenovic, Palgrave 2017 (im Erscheinen).
  • OSCE und Bildungsinterventionen. Strategien und Konzepte im Umgang mit multireligiöser Gesellschaft. In Die Entwicklung und die politischen Systeme der Staaten des ehemaligen Jugoslawiens hrsg. von Enver Sopjani, Bernhard Blanke und Wolfram Lamping. VS Verlag für Sozialwissenschaften 2017, (im Erscheinen).

Aufsätze (Auswahl)

  • Transnational Perspectives on Religion and on Textbook Research. In Religion and Educational Research. National Traditions and Transnational Perspectives ed. by David Käbisch, Münster, Waxmann (im Erscheinen).
  • Religious Education in Bosnia and Herzegowina. In Religious Education at Schools in Southeast Europe ed. by Martin Jäggle, Martin Rothgangel und Thomas Schlag. V&R uni Press (im Erscheinen).
  • Ignore the War; Concentrate on Peace. Textbook Analysis of Strategies in Post-Conflict Societies: A Praxeological Approach. In: Textbook Violence ed. by Bengt-Ove Andreassen and James R. Lewis. Equinox Publishing, 2017, S. 55-73.
  • Vernetzte Welt – Getrennte Religionen? Verflechtung von Religion und Gesellschaft als Herausforderung der Schulbücher. Eckert. Working Papers 2016/1.
  • Die bosnische Kirche heute - eine pentekostale Gemeinschaft in Tuzla. In: Ost-West. Europäische Perspektiven, Heft 4, 2015, S. 290-296.
  • Religiöse Pluralität in Ethikschulbüchern. Analyse ausgewählter Ethikbücher in östlichen und westlichen Bundesländern. In: Religionen übersetzen. Klischees und Vorurteile im Religionsdiskurs hg. von Christoph Bultmann und Antje Linkenbach (2015). Aschendorff, Münster, S. 45-72.
  • Wir, die Anderen und die Fremden. Konstruktion von Religion in ausgewählten Ethikbüchern. In: Non Fiktion. Schulbuch. Arsenal der anderen Gattungen, hg. von Maren Tribukeit, 9. Jahrgang, Heft 2 (2014), 45–62.
  • Schulbuchforschung als Thema der Religionswissenschaft. Erfahrungen mit den Lehramtsstudierenden an der Universität Bielefeld. In: Praktische Religionswissenschaft. Theoretische und methodische Ansätze und Beispiele. Festschrift zum 65. Geburtstag von Udo Tworuschka hg. von Franz-Peter Burkard, Ronald Pokoyski, Zrinka Štimac (2014). LIT Verlag, Münster. S 121-136.
  • Frauenorganisation "Kewser": Zwischen der islamischen spirituellen Erweckung und Frauenemanzipation In: Islam, Frauen und Europa. Islamischer Feminismus und Gender Jihad – neue Wege für Musliminnen in Europa? Hg. von Ina Wunn und Mualla Selçuk im Kohlhammer Verlag 2013, 241-260.
  • Auseinandersetzungen um den Religionsunterricht und die Bildungsreformen in Bosnien und Herzegowina. In: Land-Bericht. Sozialwissenschaftliches Journal, Heft 2, 2010, S. 26-45.
  • Der Islam in Bosnien und Herzegowina. Sophia perennis als ein dialogisches Konzept, in: Wege und Welten der Religionen. Forschungen und Vermittlungen. Festschrift für Udo Tworuschka hg. von Jürgen Court und Michael Klöcker. Verlag Otto Lambeck, Frankfurt am Main, 2009, 563-574.

Vorträge (Auswahl)

  • Kritische Analyse von Religion: Bildungsdiskurse und Bildungsmedien. Expertenkonsultation Christlich-Islamisches Forum (CIFR - Religionspädagogik). Kritische Schulbuchanalyse im Blick auf interreligiöse Bildung, Münster, 3.-4. März 2017.
  • Transnationale Schulbuchforschung: Theoretische und methodologische Perspektiven. Islam im konfessionellen und im religionskundlichen Unterricht. Universität Wien, 28.2.-1.3.2017.
  • Religion im Schulbuch: Intersektionalität als Herausforderung der Ethikbücher. Universität Hannover, Institut für Theologie und Religionswissenschaft, 18.01.2016.
  • Religion, Pluralism, Textbooks. Challenges and Chances. NECE, Crossing Borders. Migration and Citizenship Education in Europe, 10-12.11.2016, Zagreb, Croatia.
  • Mit Schulbuch Wissen gegen Containerdenken? Herausforderung der Ethikbücher. Universität Marburg, Religionswissenschaft, 09.11.2016.
  • Religion - Sprache - Politik. Reformation in ausgewählten Schulbüchern Südosteuropas. Tagung: Die Reformation in europäischen Geschichtskulturen. Perspektiven für den Geschichtsunterricht, 13.02.2016. GEI, Braunschweig.
  • Chair, Panel: Repräsentationen von Migration in Bildungsmedien. Tagung: Migration und Bildung in Deutschland seit 1945, 19.05.2016.
  • Chair, Panel: Educational Media and Materials. Georg Arnhold International Summer School on Education for Sustainable Peace. Transitional Justice and Education: Engaging Children and Youth in Justice and Peacebuilding Through Educational Media, Curricula and Outreach. GEI. Georg Arnhold. Braunschweig, 23.06.2015. Online verfügbar unter http://www.gei.de/en/fellowships/georg-arnhold-program/summer-school.html.
  • Intercultural Education. Projects and Tendencies at the Georg-Eckert-Institute. Konferenz: Integrated and Intercultural Education in Europe. Nansen Dialogue Centre Osijek. Nansen Dialogue Centre Osijek. Vukovar, 28.02.2015. Online verfügbar unter http://www.ndcosijek.hr/.
  • Praxeologisches Quadrat und Schulbuchanalyse. Wahrnehmung, Urteil und Handlung. Konferenz "Schulbuch und Religion". Georg-Eckert-Institut. Braunschweig, 21.11.2014.
  • Who gets to set the tone? Educational stakeholders and religious education in multi-religious and post-communist context. Universität Bielefeld. Zentrum für interdisziplinäre Forschung (ZIF). Bielefeld, 31.07.2014.
  • Religion in Ethics Texbooks in Germany: Constructing Religious Diversity. Universität Groningen. European Association for the Study of Religion. Groningen, Niederlande, 13.05.2014.
  • Opening Speaker. Panel: Negotiating Identity in Relation to the Past: “The Image of the Other” in History (and Religion). KAICIID Global Forum on Interreligious and Intercultural Education. The KAICIID Dialogue Centre. Wien, Österreich, 18.11.2013.
  • Religiöse Pluralität im Schulbuch: Wer? Was? Wie? Warum? Ringvorlesung des Interdisziplinären Forums Religion. Vorlesungsreihe: Religionen übersetzen. Klischees im Religionsdiskurs. Universität Erfurt. Erfurt, 26.11.2013.
  • OSCE and the "Culture of Religions". Modernisation of Post-communist Education. Conference: External Educational Interventions and History Education Reform in Post-conflict Contexts: The Case of South Eastern Europe. Georg-Eckert-Institut. Braunschweig, 22.11.2013
  • Die Bosnische Kirche. Probleme der Deutung aus der heutigen Perspektive. Freie Universität Berlin. Berlin, 11.07.2013
  • Religious Education and the Holy Sites in the Balkans. KAICIID. Euroclio und KAICIID. Ohrid, Mazedonien, 03.04.2014.