Maik Fiedler, M.A.

Seit August 2014 ist Maik Fiedler wissenschaftlicher Mitarbeiter am Georg-Eckert-Institut und promoviert im Rahmen des Projektes „Welt der Kinder“.

Er studierte von 2007-2011 Geschichtswissenschaften und Wirtschaftswissenschaften im Bachelorstudiengang an der Ernst-Moritz-Arndt-Universität in Greifswald (BA Arbeit zum Thema „Die Preisrevolution des 16. Jahrhunderts in Vorpommern – Löhne und Preise als Indikatoren wirtschaftlicher und sozialer Entwicklung“). 2014 schloss er ebenda sein Masterstudium der Geschichtswissenschaften mit einer Arbeit zum Thema „Zwischen Wirtshaus und Collegium. Studentischer Alltag im Spannungsfeld von Vergnügen und Verpflichtung im 18. Jahrhundert“ ab.

Maik Fiedler war von 2009-2014 als studentische und wissenschaftliche Hilfskraft am Lehrstuhl „Allgemeine Geschichte der Neuzeit“ der Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald tätig. Von 2009-2012 war er zudem als Tutor für das Modul „Einführung in die Geschichtswissenschaften“ verantwortlich. Im Internationalen Graduiertenkolleg "Baltic Borderlands: Shifting Boundaries of Mind and Culture in the Borderlands of the Baltic Sea Region" arbeitete er von 2011-2014 als wissenschaftliche Hilfskraft an Projekten, Veranstaltungsorganisationen sowie Publikationen mit.

Projekte