Neuigkeiten aus dem Georg-Eckert-Institut (Juni-Dezember 2016) Wird diese E-Mail nicht korrekt angezeigt, können Sie den Newsletter im Browser öffnen.

Neuigkeiten aus dem Georg-Eckert-Institut

English version below

Forschungsarbeiten und Projekte des Instituts im Jahresbericht 2015 online

Seit Juli steht der Jahresbericht 2015 online! In diesem Jahresbericht blicken wir auf die Ereignisse des letzten Jahres zurück und geben einen Ausblick auf Projekte des laufenden Jahres. Zusätzlich zum digitalen Jahresbericht, kann selbstverständlich auch eine Druckversion bei uns bestellt werden. Wir wünschen eine anregende Lektüre! Weiterlesen

Fachinformationsdienst Erziehungswissenschaft und Bildungsforschung: Erste Services online

Der Dienst schickt in Deutschland nicht verfügbare internationale Fachliteratur an den Arbeitsplatz und digitalisiert auf Wunsch historische Quellen und Schulbücher. Weiterlesen

Schulbuchausstellung „Different Wars. National School Textbooks on World War II“

Unter dem Titel Different Wars. National School Textbooks on World War II wandert gegenwärtig eine Schulbuchausstellung durch Russland und Länder der EU. Darin werden russische, deutsche, italienische, tschechische, polnische und litauische Darstellungen des Zweiten Weltkriegs präsentiert. Das GEI stellte den Ko-Editor der Ausstellung. Weiterlesen

Veranstaltungen

Ausblick

Verleihung des Georg-Eckert-Forschungspreises am 11.11.2016

Das Georg-Eckert-Institut – Leibniz-Institut für internationale Schulbuchforschung verleiht alle zwei Jahre den von der Westermanngruppe gestifteten Georg-Eckert-Forschungspreis für wissenschaftliche Arbeiten auf dem Gebiet der internationalen Bildungsmedienforschung. Ausgezeichnet werden Arbeiten, die sich mit kulturellen, politischen, didaktischen, lerntheoretischen, bildungspraktischen oder wissenssoziologischen Aspekten von Schulbüchern und schulischen Bildungsmedien befassen. Die Preisverleihung findet am 11. November 2016, ab 18.00 Uhr im Altstadtrathaus-Dornse in Braunschweig statt. Weiterlesen

Auszeichnung des Schulbuches des Jahres 2017 am 24. März 2017

Im Rahmen der Leipziger Buchmesse vergibt das Georg-Eckert-Institut gemeinsam mit der Bundeszentrale für politische Bildung/bpb am 24. März 2017 den Preis Schulbuch des Jahres 2017. Der Preis wird in den folgenden drei Kategorien 
an je ein curriculares Lehrwerk für die Grundschule vergeben:

    •    Sprachen
    •    Gesellschaft
    •    Mathematik


Darüber hinaus wird ein Sonderpreis an Bildungsmedien für die Grundschule vergeben, die sich durch einen konstruktiven Umgang mit Diversität - beispielsweise in Bezug auf Sprache, Behinderung oder Geschlecht - auszeichnen:
Sonderpreis Diversität in Bildungsmedien. Weiterlesen

Rückblick

Fit in religiöser Vielfalt!

Studierende entwickeln Weiterbildungskonzepte für Stadtverwaltung. Als Gutachterinnen dienten unsere Kollegin Dr. Zrinca Štimac (GEI) und Anika Sendes (Senatskanzlei Berlin). Weiterlesen

Internationale Georg-Arnhold Summer School 2016

Das Georg-Eckert-Institut veranstaltete gemeinsam mit dem Teachers College der Columbia University in diesem Sommer die dritte internationale Georg Arnhold Summer School zur Bildung für nachhaltigen Frieden, die sich dem Thema Menschrechtsbildung im Sekundarschulbereich widmete.
Die Sommer School fand am Georg-Eckert-Institut vom 25. bis zum 30. Juli 2016 statt. Weiterlesen

Geschichtsunterricht und historische Verständigungsprozesse in Deutschland/Europa und Korea/Ostasien nach 1945 전후 독일/유럽과 한국/동아시아에서의 역사교육과 역사화해

Unter dem Titel Geschichtsunterricht und historische Verständigungsprozesse in Deutschland/Europa und Korea/Ostasien nach 1945 fand am 19. Juli 2016 am GEI ein Workshop statt, der die Übertragbarkeit europäischer Erfahrungen untersuchte. Veranstalter war neben dem GEI das Global Institute for Japanese Studies. Weiterlesen

Ausschreibungen

Bildung für nachhaltigen Frieden – Ausschreibung der 2017/2018 Georg-Arnhold-Gastprofessur

Das Georg-Eckert-Institut – Leibniz-Institut für internationale Schulbuchforschung gibt die Ausschreibung der Georg-Arnhold-Gastprofessur Bildung für nachhaltigen Frieden für 2017/2018 bekannt. Die Gastprofessur wird für einen drei- bis sechsmonatigen Forschungsaufenthalt in Braunschweig ausgeschrieben. Weiterlesen

Otto-Bennemann-Stipendium für Schulbuch- und Bildungsmedienforschung

Um methodisch innovative Schulbuchforschung zu fördern, schreibt das GEI jährlich das Otto-Bennemann-Stipendium aus. Das Stipendium beläuft sich auf 2000 EUR pro Monat und kann höchstens für 2 Monate vergeben werden. Die Mittel kommen aus einer von Otto Bennemann eingerichteten Stiftung. Weiterlesen

Neuerscheinungen

Eckert. Beiträge 2016/2

Bravo italiano e cattivo tedesco?: Darstellung der 
nationalsozialistischen und faschistischen Diktaturen in italienischen 
Schulgeschichtsbüchern

Der vorliegende Aufsatz untersucht die Darstellung des Faschismus und Nationalsozialismus in italienischen Schulgeschichtsbüchern zwischen 1950 und 2007. Isabelle Bosch erkennt in über die Jahre einen Wandel zum differenzierten Umgang mit der nationalen Geschichte und somit weg von der bereits im Titel des Aufsatze angedeuten Opferrolle hin zu einer offeneren Geschichtsaufarbeitung. Weiterlesen

Eckert. Beiträge 2016/3

Koloniale Wege in die moderne Welt – Zur Vergegenwärtigung der Eroberung 
Amerikas in aktuellen deutschen und mexikanischen Geschichtsschulbüchern

Der Beitrag untersucht die Darstellung der Eroberung Amerikas in aktuellen deutschen und mexikanischen Geschichtsschulbüchern im Hinblick auf die Konstruktion und Verhandlung von (Inter-)Kulturalität sowie die daraus resultierenden gegenwartsbezogenen Implikationen. Als zentrales Ergebnis identifiziert der Autor Daniel Schuman eine Marginalisierung indigener Geschichtserzählungen sowohl im deutschen als auch im mexikanischen Schulbuchkorpus. Weiterlesen

Eckert Working Paper 2016/1

Vernetzte Welt – Getrennte Religionen? Verflechtung von Religion und 
Gesellschaft als Herausforderung der Schulbücher

Seit mehreren Jahrzehnten kennzeichnet sich die gesellschaftliche Entwicklung in Deutschland durch eine Zunahme ethnischer, kultureller und auch religiöser Vielfalt aus. Doch spiegelt sich dieser gesellschaftliche Wandel auch in den Schulbüchern wider? Und was sagen uns die Schulbücher über die Situation in anderen Ländern? Zrinka Štimac diskutiert in diesem Working Paper verschiendene Darstellungsmodi von Interaktionen und Verflechtungen zwischen Religionen und Gesellschaft in deutschen Schulbüchern vor dem Hintergrund der Erziehungsziele, Toleranz und gegenseitigem Verständnis. Weiterlesen

Journal of Educational Media, Memory, and Society (JEMMS)

Jahrgang 8 (2016), Heft 1

Das neueste Heft unserer Zeitschrift Journal of Educational Media, Memory and Society stellt neueste Studien über Bildungsfilme da. Das Heft enthält kritische Auseinandersetzungen mit der Darstellung deutscher Kolonien im Lehrfilm, Unterrichtsfilmen während des Nationalsozialismus, Walt Disneys Bildungsfilme, Bildungsfilmen und nationale Identität in Italien von 1948 bis 1968, RAF-Spielfilmen im Geschichtsunterricht sowie einer zusammenfassenden Studie der neuesten Forschungen in diesem außerordentlich spannenden neuen Forschungsfeld. Weiterlesen

Eckert. Die Schriftenreihe.

Marcin Wiatr: Oberschlesien und sein Kulturelles Erbe: Erinnerungspolitische Befunde, Bildungpolitische Impulse und Didaktische Innovationen

Göttingen: V&R unipress, 2016. 324 Seiten. ISBN 978-3-8471-0593-0, 39,00 €.
Mit der im September 2016 erschienenen Monographie „Oberschlesien und sein kulturelles Erbe – Erinnerungspolitische Befunde, bildungspolitische Impulse und didaktische Innovationen“ leistet Marcin Wiatr einen Beitrag zur Rekonstruktion, aber auch zur Versachlichung und Weiterentwicklung des seit 1989 in Polen geführten Weiterlesen

Das GEI in den Medien

Zwei Länder, ein Geschichtsbuch

Deutsches und polnisches Geschichtsverständnis auf einen Nenner bringen, ist keine so einfache Sache. SchulbuchautorInnen haben es dennoch versucht - und geschafft: Am 22. Juni stellten die Außenminister beider Länder ein erstes gemeinsames Geschichtsbuch vor. Weiterlesen

Keine Seite ohne Aufgabe - Die Geschichte des Schulbuchs

Der Bücherwurm vom Kinderradio Kakadu war mit einer Reporterin vom Deutschlandradio Kultur im GEI. In ihrer Reportage stellte sie sich folgende Fragen: Was macht eigentlich ein gutes Schulbuch aus? Wie sollte es sein, damit das Lernen wirklich Spaß macht? Und: Lernen alle Menschen gleich? Oder sehen Schulbücher in anderen Ländern ganz anders aus? Weiterlesen

Weiteres finden Sie unter: http://www.gei.de/de/presse/medienecho.html

Stellenangebote und Praktika im GEI

Aktuelle Stellenausschreibungen des Georg-Eckert-Instituts finden Sie hier: http://www.gei.de/de/stellenangebote.html

News from the GEI

Research and Projects of the Georg Eckert Institute Online in the 2015 Annual Report

The Annual Report (Jahresbericht) 2015 is now online! In it we reflect on the events of the last year and look ahead to projects underway right now. In addition to the digital Annual Report, a printed version is also available to order. We hope you enjoy reading it! Read more (in German)

Specialised Information Service for Pedagogy and Educational Research: Initial Services Online

The service sends specialist international literature, which is not generally available in Germany, directly to you and digitises historic source material and textbooks upon request. Read more

Textbook Exhibition ‘Different Wars: National School Textbooks on World War II’

A textbook exhibition titled Different Wars: National School Textbooks on World War II is currently traveling through Russia and countries of the EU. The GEI acted as co-editor of the exhibition, which presents Russian, German, Italian, Czech, Polish and Lithuanian depictions of World War II. Read more

Events

Upcoming events

Presentation of the Georg Eckert Research Prize on 11.11.2016

Every two years the Georg Eckert Institute for International Textbook Research awards a research prize, sponsored by the Westermann publishing house in Braunschweig, for academic work in the area of international educational media research. The prize honours outstanding work addressing cultural, political and didactic aspects of textbooks and educational media for schools, as well as work examining learning theory, educational practice or sociological knowledge in the same field. The prize will be awarded on 11 November 2016 at 6pm in the Altstadtrathaus-Dornse in Braunschweig. Read more

Textbook of the Year 2017 to be announced on 24 March 2017

The Georg Eckert Institute, in collaboration with the Federal Agency for Civic Education (bpb), will announce the next Textbook of the Year award at the Leipzig Book fair on 24 March 2017. Prizes will be awarded to one curricular textbook for primary schools from each of the following categories:

  • Languages
  • Society
  • Mathematics

A special prize will also be awarded to educational media for primary schools that promotes a constructive approach to diversity – for example in relation to language, disability or gender.

Special prize for diversity in educational media. Read more

Review

Ready for religious diversity!

Students are developing training concepts for public administrators. Our colleague Dr Zrinca Štimac (GEI) is working with Anika Sendes (Senate Chancellery Berlin) as consultant to the project. Read more (in German)

Human Rights Education – The 2016 Georg-Arnhold International Summer School

The Georg Eckert Institute and Teachers College of Columbia University hosted the third Georg Arnhold International Summer School on Education for Lasting Peace, which explored theories and practices of human rights education (HRE) at the secondary school level.

The summer school was held at the GEI from 25 to 30 July 2016. Read more

History Teaching and Historical Reconciliation Processes in Germany/Europe and Korea/East Asia since 1945 전후 독일/유럽과 한국/동아시아에서의 역사교육과 역사화해

In collaboration with the Global Institute for Japanese Studies, the GEI hosted a workshop in Braunschweig on 19 July exploring History Teaching and Historical Reconciliation Processes in Germany/Europe and Korea/East Asia since 1945. The workshop examined the extent to which European experiences can be applied to other contexts. Read more (in German)

Calls for Applications

Education for Sustainable Peace – Call for Applications for the Georg Arnhold Visiting Research Professor Fellowship 2017/2018

The Georg Eckert Institute for International Textbook Research was pleased to announce the Call for Applications for the Georg Arnhold Visiting Research Professorship in Education for Sustainable Peace 2017/2018. The appointment is for a three- to six-month research stay in Braunschweig. Read more

Otto Bennemann Grant for Research on Textbooks and Educational Media

The Otto Bennemann Grant, awarded annually by the Georg Eckert Institute, aims to promote work in textbook research that takes an innovative methodological approach. The grant offers funding of 2000 EUR per month and is awarded for a maximum duration of two months. It is financed by the Otto Bennemann Foundation. Read more

New Publications

Eckert. Beiträge 2016/2

Bravo italiano e cattivo tedesco?: Darstellung der nationalsozialistischen und faschistischen Diktaturen in italienischen Schulgeschichtsbüchern (Depiction of the National Socialist and fascist dictatorships in Italian history textbooks)

This paper examines how fascism and National Socialism were depicted in Italian history textbooks published between 1950 and 2007. Isabelle Bosch identifies a shift over the years towards a more differentiated approach to national history; a move away from the victim role alluded to in the title of the paper to a more open reappraisal of history. Read more

Eckert. Beiträge 2016/3

Koloniale Wege in die moderne Welt – Zur Vergegenwärtigung der Eroberung
Amerikas in aktuellen deutschen und mexikanischen Geschichtsschulbüchern
(Tracing Colonialism in the modern world – The visualisation of the conquest of America in German and Mexican history textbooks)

This paper investigates the portrayal of the conquest of America in current German and Mexican history textbooks in relation to their construction and their approach to inter-cultural aspects and the resulting contemporary implications. Author Daniel Schuman’s central finding is a marginalisation of indigenous history in both German and Mexican textbooks. Read more

Eckert Working Paper 2016/1

Vernetzte Welt – Getrennte Religionen? Verflechtung von Religion und Gesellschaft als Herausforderung der Schulbücher (Interlinked world – disconnected religions? The interdependency of religion and society and the challenge for textbooks)

In this working paper Zrinka Štimac discusses the different ways in which interaction and interrelationships between religions and between religion and society are presented in German textbooks, particularly in relation to the educational goals of tolerance and mutual understanding. Read more

Journal of Educational Media, Memory, and Society (JEMMS)

Volume 8 (2016), Issue 1

The latest volume of our publication ‘Journal of Educational Media, Memory and
Society’ presents the most recent research on educational films. The journal contains critical examinations of the portrayal of German colonies in educational films, the National Socialists’ use of instructional films, Walt Disney’s educational films, the role of educational films in Italian national identity between 1948 and 1968, the use in history lessons of films on the German terrorist group Red Army Faction (RAF), as well as a summary of the latest studies in this exciting new area of research. Read more

Eckert. Die Schriftenreihe.

Marcin Wiatr: Oberschlesien und sein Kulturelles Erbe: Erinnerungspolitische Befunde, Bildungpolitische Impulse und Didaktische Innovationen

Göttingen: V&R unipress, 2016. 324 pages. ISBN 978-3-8471-0593-0, 39.00 €.Published in September 2016, Marcin Wiatr’s monograph ‘Oberschlesien und sein kulturelles Erbe – Erinnerungspolitische Befunde, bildungspolitische Impulse und didaktische Innovationen’ (The cultural heritage of Upper Silesia – Memory political findings, educational policy stimuli and didactic innovation) contributes to the reconstruction, objectification and advancement of the discourse on educational policy regarding the reconditioning and adoption of German cultural heritage in Poland since 1989. Read more

The GEI in the media

Two countries, one history textbook

Finding common ground in German and Polish historical understanding is not an easy task, however textbook authors have tried, and succeeded. On 22 June the foreign ministers from both countries presented the first joint history textbook to the public. Read more (in German)

Questions on every page – The history of textbooks

The ‘bookworms’ from children’s radio station Kakadu came to the GEI with a radio reporter from Deutschlandradio Kultur. They asked the following questions in their report: What constitutes a good textbook? How can books make learning fun? Does everyone learn in the same way? Or do textbooks look very different in other countries? Read more (in German)

You can read more at: http://www.gei.de/en/press/media-coverage.html

Situations vacant and internships at the GEI

Current vacancies at the Georg Eckert Institute can be viewed here: http://www.gei.de/en/vacancies.html

Georg-Eckert-Institut auf Facebook
V.i.S.d.P.: Catrin Schoneville (Presse- und Öffentlichkeitsarbeit)
Georg-Eckert-Institut, Celler Straße 3, 38114 Braunschweig
Tel.: +49 (0)531 590 99 504, schoneville@gei.de
Newsletter abbestellen   Cancel your newsletter subscription