Newssammlung

  • Neuer Service für kostenfreie E-Books

    Mit mehr als 3.700 E-Books startet der Fachinformationsdienst (FID) Erziehungswissenschaft und Bildungsforschung einen neuen Service. Das GEI, ein FID-Projektpartner, forciert die digitale Literatur- und Informationsversorgung und engagiert sich für den Zugang zu Publikationen des wissenschaftlichen Spitzenbedarfs. Die E-Books stehen über das Fachportal Pädagogik frei zur Verfügung. Weiterlesen

  • Öffentlicher Vortrag von Prof. Dr. Gal Harmat

    Am 18. Dezember 2018 fand um 18 Uhr in der Bibliothek des GEI der Vortrag "Practical Emancipatory Education: Gender, Human Rights and Sustainable Peace" von Prof. Dr. Gal Harmat statt. Darin zeigte die diesjährige Georg-Arnhold-Gastprofessorin, wie Lehrende Schülerinnen und Schüler dazu anregen können, über Kultur, Geschlecht oder soziale Unterschiede nachzudenken. Weiterlesen

  • Digitale Lernmittel in der Schule - Chancen und Hürden

    Am 12. Dezember 2018 fand im Reichstagsgebäude in Berlin der öffentliche Kongress "Digitale Lernmittel in der Schule - Chancen und Hürden" statt. Dr. Annekatrin Bock, Wissenschaftlerin am GEI, nahm hier an einer Diskussion zum Thema „Zulassung, Finanzierung, Datenschutz: Politische Rahmenbedingungen für den Einsatz von Lernsoftware“ teil. Weiterlesen

  • Zivilgesellschaft in Zeiten militärischer Bedrohung

    Vom 07. bis 08. Dezember 2018 veranstaltet das GEI gemeinsam mit der All-Ukrainian Association of Teachers of History and Social Studies „Nova Doba” die internationale Konferenz "Zivilgesellschaft in Zeiten militärischer Bedrohung" in Kiew. Diese befasst sich mit Gesellschaften, die in jüngster Zeit Schauplatz von militärisch ausgetragenen Konflikten waren. Weiterlesen

  • Otto-Bennemann-Vortrag 2018

    Am 27. November 2018 fand von 18.00 bis 19.30 Uhr in der Bibliothek des GEI der diesjährige Otto-Bennemann-Vortrag statt. In seinem Vortrag referierte Prof. Dr. Vladimir Rouvinski vom CIES Research Center der Icesi University in Cali über ethnische Schließung in ukrainischen und russischen Schulbüchern und wie diese das wechselseitige Verhältnis prägt. Weiterlesen

  • Geschichte kritisch vermitteln - Demokratie stärken

    Unter dem Titel "Geschichte kritisch vermitteln- Demokratie stärken" fand vom 26. November- 28. November 2018 ein Teil der internationalen Herbstschule des Moldova-Instituts Leipzig am GEI statt. Zahlreiche WissenschaftlerInnen des GEIs berichteten hier in Vorträgen über ihre Forschung. Weiterlesen

  • Darstellung von Roma in europäischen Schulbüchern

    Die Veranstaltung „Representation of Roma in European Curricula and Textbooks“ am 16. November in der Central European University, Budapest beschäftigte sich mit der Fragestellung, wie Roma in europäischen Schulbüchern repräsentiert werden. Neben der Vorstellung des Projekts, an dem das GEI beteiligt ist, wurden vorläufige Forschungsergebnisse präsentiert und diskutiert. Weiterlesen

  • „Learning to Disagree“ - TeilnehmerInnen für Umfrage gesucht

    Wie gehen GeschichtslehrerInnen mit kontroversen Themen um? Dr. Barbara Christophe und Dr. Maren Tribukait erforschen, auf welche Herausforderungen Lehrkräfte dabei treffen und welche Unterstützung sie sich wünschen, um eine konstruktive Diskussionskultur im Unterricht zu stärken. Wenn Sie Geschichte unterrichten, freuen wir uns über Ihre Teilnahme an unserer Umfrage. Weiterlesen

  • Elfenbeinturm war gestern: Politik trifft Wissenschaft

    Wissenschaft und Politik im Dialog- das ist eine der Maxime der Leibniz-Gemeinschaft. Die Veranstaltung "Leibniz im Landtag" soll jetzt zu einem nachhaltigen und kontinuierlichen Format des gegenseitigen Austauschs etabliert werden. Am 23. und 24. Oktober 2018 besuchten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Leibniz-Institute aus Niedersachsen die Abgeordneten des Niedersächsischen Landtags. Weiterlesen

  • Neuerscheinung „Schulbuch und religiöse Vielfalt“

    In der Reihe "Eckert.Die Schriftenreihe" ist Band 143 erschienen: „Schulbuch und religiöse Vielfalt“, herausgegeben von Prof. Dr. Riem Spielhaus und Dr. Zrinka Štimac. Darin werden vielfältige Repräsentationen und Konstruktionen von Religion in der Bildung und in Schulbüchern diskutiert. Es wird gezeigt, dass religiöse Vielfalt in Schulbüchern verschiedener Länder unterschiedlich dargestellt wird. Weiterlesen