Newssammlung

  • Neues Projekt zum Islamischen Religionsunterricht

    Wie soll Islamischer Religionsunterricht (IRU) gestaltet werden? Welche Ziele soll er verfolgen? Das im Dezember 2018 angelaufene Projekt „IRU: Aushandlung, Vermittlung und Aneignung eines neuen Faches“ sucht Antworten auf diese Fragen. Es ist dazu die erste vertiefte Studie auf der Basis von Interviews, Unterrichtsbeobachtungen und Analysen der Lehrpläne und -materialien in Niedersachsen. Weiterlesen

  • Ausschreibung für Gastprofessur gestartet

    Noch bis zum 17. Februar 2019 läuft die Bewerbungsfrist für die Georg-Arnhold-Gastprofessur 2020. Gesucht werden herausragende WissenschaftlerInnen und erfahrene ExpertInnen im Bereich der Friedensbildung, die Interesse haben, an eigenen Forschungsprojekten zu arbeiten. Der Schwerpunkt sollte vorzugsweise auf Bildungsmedien und Transformationsgesellschaften liegen. Weiterlesen

  • Polnische Spuren in Deutschland

    Am Donnerstag, den 28. Februar 2019 fand die vom Deutsch-Polnischen Kulturverein Braunschweig e.V. organisierte Buchvorstellung "Polnische Spuren in Deutschland" in der Forschungsbibliothek des GEI statt. Bei der Publikation handelt es sich um ein umfangreiches "Lesebuchlexikon", das zeigt, wie Polinnen und Polen die Geschichte und Gegenwart Deutschlands prägen. Weiterlesen

  • Strategien der Schulbuchverlage

    Die Bildungsmedienlandschaft in Deutschland verändert sich. Doch wer entscheidet eigentlich, wohin? Die Publikation „Digitale Bildungsmedien“ von Anna Heym (Nachwuchspreisträgerin 2016) untersucht die unterschiedlichen Einflussfaktoren auf Bildungsmedienverlage und betrachtet dabei das Schulbuch aus wirtschaftswissenschaftlicher Sicht. Weiterlesen

  • Georg-Eckert-Forschungspreis 2018

    In einem Festakt verlieh das Georg-Eckert-Institut (GEI) am 30. November 2018 in Braunschweig den Georg-Eckert-Forschungspreis und den Nachwuchspreis. Niedersachsens Staatssekretärin für Wissenschaft und Kultur, Dr. Sabine Johannsen, überreichte die Auszeichnungen für wissenschaftliche Arbeiten auf dem Gebiet der internationalen Bildungsmedienforschung an Dr. Christine Ott und Lindsay Wills. Weiterlesen

  • Preventing Violent Extremism through Education

    Am 14. Dezember 2018 fand am Sitz der Leibniz-Gemeinschaft in Berlin die Vorstellung der Neuerscheinung "Preventing Violent Extremism through Education" von Dr. Eleni Christodoulou und Dr. Simona Behling statt. Die Publikation ist als Open-Access-Veröffentlichung verfügbar. Das gleichnamige Projekt wird durch das BMBF gefördert. Weiterlesen

  • Migration als Thema im Unterricht

    Die Neuerscheinung „Migration als Thema des Unterrichts in Deutschland, Tschechien und Polen“, herausgegeben von Dr. Robert Maier, sammelt Beiträge der deutsch-tschechischen und deutsch-polnischen Schulbuchkommissionen, die sich mit aktuellen Perspektiven bezüglich der Darstellung von Migration im Schulunterricht der jeweiligen Länder auseinandersetzen. Weiterlesen

  • Digital Humanities in der internationalen Schulbuchforschung

    Der Einzug digitaler Techniken in die geisteswissenschaftliche Forschung bringt neue Chancen, aber auch Herausforderungen mit sich. In der Neuerscheinung "Digital Humanities in der internationalen Schulbuchforschung" wird beleuchtet, welche Projekte das GEI entwickelt, um die Potentiale dieser neuen Entwicklung für die Schulbuchforschung zu erkunden und nutzbar zu machen. Weiterlesen

  • Neuer Service für kostenfreie E-Books

    Mit mehr als 3.700 E-Books startet der Fachinformationsdienst (FID) Erziehungswissenschaft und Bildungsforschung einen neuen Service. Das GEI, ein FID-Projektpartner, forciert die digitale Literatur- und Informationsversorgung und engagiert sich für den Zugang zu Publikationen des wissenschaftlichen Spitzenbedarfs. Die E-Books stehen über das Fachportal Pädagogik frei zur Verfügung. Weiterlesen

  • Öffentlicher Vortrag von Prof. Dr. Gal Harmat

    Am 18. Dezember 2018 fand um 18 Uhr in der Bibliothek des GEI der Vortrag "Practical Emancipatory Education: Gender, Human Rights and Sustainable Peace" von Prof. Dr. Gal Harmat statt. Darin zeigte die diesjährige Georg-Arnhold-Gastprofessorin, wie Lehrende Schülerinnen und Schüler dazu anregen können, über Kultur, Geschlecht oder soziale Unterschiede nachzudenken. Weiterlesen