Deutsch-niederländische Schulbucharbeit

1993 waren die Umfrageergebnisse des niederländischen Clingendael-Instituts Anlass für eine Wiederaufnahme der deutsch-niederländischen Schulbuchgespräche, deren Ursprünge bis in die 1950er Jahre zurückreichten. Die Studie des Instituts hatte ein negatives Deutschlandbild niederländischer Jugendlicher ergeben.

Partner auf deutscher Seite war das Georg-Eckert-Institut, auf niederländischer Seite konnte das Institut für Lehrplanentwicklung (Specialisten in Leerplanontwikkeling - SLO) für das Projekt gewonnen werden. Die unterschiedlichen Erfahrungen und inhaltlichen und methodischen Ansätze beider Institutionen waren dabei eine Bereicherung für das gemeinsame Unternehmen.

Im Juni 1995 wurden erste Untersuchungsergebnisse auf einer Konferenz in Braunschweig vorgestellt. Sie sind in der Schriftenreihe des Georg-Eckert-Instituts dokumentiert. 1996 fand eine zweite Konferenz in Enschede statt, auf der es weniger um die inhaltliche Analyse von Stereotypen und Vorurteilen als um methodische Probleme der Schulbuchanalyse ging. 1997 wurde das Projekt mit der Publikation der Untersuchungsergebnisse der deutsch-niederländischen Arbeitsgruppen für die Bereiche „Deutsch als Fremdsprache“ und „Geschichte“ sowie Geographie und Sozialkunde auf Niederländisch abgeschlossen. Eine deutsche Kurzfassung dieser Ergebnisse liegt ebenfalls vor.

Veröffentlichungen

  • Radkau, Verena, Das Deutschlandbild in niederländischen Schulbüchern für Geschichte, Geographie, Sozialkunde und Deutsch als Fremdsprache. Ergebnisse einer Schulbuchanalyse des Niederländischen Instituts für Lehrplanentwicklung, Braunschweig: Georg-Eckert-Institut, 1999
  • Dies., „Mehr Kommunikation durch Information? Ergebnisse der deutsch-niederländischen Schulbucharbeit“, in: Eichholz Brief. Zeitschrift zur politischen Bildung, 1 (1997), S.114-121
  • Meijer, Dick u. Marita Tholey, Het Duitslandbeeld in Nederlandse Leermiddelen, Enschede: Specialisten in Leerplanontwikkeling (SLO), 1997
  • Becher, Ursula A.J. (Hg.), Grenzen und Ambivalenzen. Analysen zum Deutschlandbild in den Niederlanden und in niederländischen Schulbüchern, Frankfurt a. M.: Diesterweg, 1996