Virtuelle Geographie-Texte:
ein deutsch-kanadisches Projekt

Im Rahmen der traditionellen bilateralen Projektzusammenarbeit des Georg-Eckert-Instituts stellten sich deutsche und kanadische Wissenschaftler schon zu einem sehr frühen Zeitpunkt gemeinsam der Herausforderung des Internets als Informations- und Arbeitsmittel und erarbeiteten in einer Pilotstudie virtuelle Materialien für den Geographieunterricht in beiden Ländern.

Das Projekt entstand als Reaktion auf Empfehlungen einer Gruppe von Wissenschaftlern und Lehrern zur Behandlung von Themenzusammenhängen im Geographieunterricht beider Länder, die das veraltete und zudem oftmals auch stereotypisierende und klischeehafte gegenseitige Bild durch die tatsächlichen und aktuellen Gegebenheiten ersetzen sollte.

So entstanden in einem 3-jährigen Projektzusammenhang ein dreisprachiges Angebot an modular vernetzten Informations- und Lerneinheiten zu Deutschland und Kanada, die bis heute sowohl im Unterricht an Schulen und Universitäten als auch in Spezialprogrammen wie z.B. Deutsch bzw. Englisch oder Französisch als Fremdsprache eingesetzt werden.

Die Materialien dienten Lehrern, Studenten und Wissenschaftlern sowohl zur Einführung in die geographischen Entwicklungen und Strukturen beider Länder als auch zur vertiefenden Bearbeitung von spezifischen Problemstellungen, wobei sich vergleichende Betrachtungen aufgrund der entsprechenden Strukturierung der angebotenen Materialien anbieten. Auf kanadischer Seite konnten Geographiestudenten über die beteiligte Wilfrid Laurier Universiy in Waterloo/Ont. mit der Bearbeitung einzelner Module ein Zusatzzertifikat erwerben. Auf deutscher Seite wurden einzelne Einheiten des Projektes in ein Set von geographischen Unterrichtseinheiten übernommen, das zusammen mit der Universität Köln entwickelt wurde und über den beteiligten Ferger Verlag über eine spezielle Schullizenz vertrieben wird.

Projektförderung

Das VGT-Projekt wurde sowohl von den beteiligten Universitäten (Philipps-Universität Marburg, Wilfrid Laurier University, Waterloo/Ont., Albertus-Magnus-Universität Köln) als auch von der kanadischen Regierung (External Affairs) mit erheblichen finanziellen Mitteln unterstützt. 

Projektbearbeitung

Veröffentlichungen

  • Alfred Hecht und Alfred Pletsch (Hrsg.): Geographies of Germany and Canada - Paradigms, concepts, stereotypes, images. Hannover: Hahn, 1997
  • Alfred Hecht und Alfred Pletsch (Hrsg.): Virtuelle Geographische Texte/Virtual Geography Texts (VGT).: Hannover (Hahn),  Internationale Schulbuchforschung 22-2 (2000), 173-275 (Themenheft zum 29. International Geographical Congress in Seoul 2000)

Kontakt