Band 129

Ryôta Nishino: Changing Histories. Japanese and South African Textbooks in Comparison (1945 -1995)

Göttingen: V&R unipress, 2011. 222 Seiten. ISBN 978-3-89971-816-4

Der Geschichtsunterricht in südafrikanischen und japanischen Schulen hat nachhaltige Kritik auf den Plan gerufen: Er versuche, kontroverse Aspekte der Vergangenheit des jeweiligen Landes zu harmonisieren und die herrschenden Regime ideologisch zu stützen. Dieses Buch ist der erste Versuch eines systematischen Vergleichs der Art und Weise, wie die Bildungsbürokratien beider Länder mit Opposition und Kritik von 1945 bis 1995 umgegangen sind. Während dieser 50 Jahre herrschten in beiden Ländern fast immer Ein-Parteien-Regierungen. Der Autor argumentiert, dass die Bildungsbürokratien sowohl in Südafrika als auch in Japan ihre Intentionen nicht explizit in Curricula und Schulbüchern zum Ausdruck brachten, sondern subtilere Maßnahmen zur Stärkung ihrer Autorität fanden. Der Studie liegt eine Auswahl von 8 Themen in 60 offiziell zugelassenen südafrikanischen und japanischen Geschichtsbüchern der Sekundarstufe zugrunde, die Veränderungen und Kontinuitäten zeigen.

Inhaltsverzeichnis [PDF]

Volltext [PDF]