Summer School 2016: Human Rights Education

Menschrechtsbildung im Sekundarschulbereich

Theorien, Praktiken und Lehrerausbildung

Braunschweig, Deutschland
25.07.-30.07.2016

Zusammen mit dem Teachers College der Columbia University veranstaltete das Georg-Eckert-Institut im Juli 2016 die dritte internationale Georg Arnhold Summer School zur Bildung für nachhaltigen Frieden, die sich eine Woche lang dem Thema Menschrechtsbildung im Sekundarschulbereich widmete.

Das Thema Menschenrechte ist eng verknüpft mit der Bildung für nachhaltigen Frieden und inzwischen Bestandteil der Ziele für nachhaltige Entwicklung (4.7) der Vereinten Nationen. Diese Verbindung zwischen Konzepten der Menschenrechtsbildung und der Erziehung für nachhaltigen Frieden nahmen die TeilnehmerInnen der Summer School zum Anlass sich über bisherige Erkenntnisse und innovative Wege auszutauschen, Kinder und Jugendliche über, durch und für Menschenrechte zu sensibilisieren, ihre Kapazitäten in Bezug auf kritisches Denken zu fördern sowie ihre sozialen und politischen Kompetenzen zu stärken, um gestaltungsmächtig den sozialen Zusammenhalt der Gesellschaften, in denen sie leben, zu erhöhen.

Das Programm und der Bericht zur Summer School 2016.