Schulbuch des Jahres 2019

KATEGORIE SPRACHEN

1. Platz

Camden Town

Oberstufe Einführungsphase
von Stephanie Claussen, Pamela Hanus, Matthias Lotz, Christoph Reuter, Mirja Schnoor, Christian Seydel und Sylvia Wauer
Westermann 2018

978-3-425-73631-0

Mit aktuellen lebensnahen Themen aus dem Bereich „Global Education“ spricht Camden Town Schülerinnen und Schüler an. Das übersichtlich gestaltete Buch überzeugt durch seine konsequente Kompetenzschulung auf allen Ebenen. Besonders gelungen ist die Förderung der language awareness mit Hilfe von Aufgaben zur Analyse, Interpretation und Produktion von Texten. Einen weiteren Akzent setzt das Buch mit Viewing-Aufgaben, zu denen Videos zum Download angeboten werden.


2. Platz

Parcours plus

Französisch für die Oberstufe
von Markus Buschhaus, Catherine Mann-Grabowski, Peter Winz, Christine Wlasak-Feik u.a.
Cornelsen 2017

978-3-06-121068-7

Mit einem weiten thematischen Bogen von Identitäten und Selbstbildern über französische Werte bis hin zu den Metropolen Montréal, Dakar und Alger lädt Parcours plus zur Auseinandersetzung mit Frankreich und der frankophonen Welt ein. Das didaktische Konzept überzeugt besonders durch die kompetenzorientierten Aufgaben, die Differenzierungsmöglichkeiten in vielfacher Hinsicht anbieten. Das systematische Vorgehen bei rezeptiven Aufgaben schult geschickt verschiedene Hörstile und Lesestrategien.


3. Platz

Enfoques al mundo hispánico

Spanisch in der Oberstufe
hg. von Anne-Katharina Brosius
C. C. Buchner 2016

978-3-661-80500-9

Enfoques al mundo hispánico löst den für die Oberstufe typischen Spagat zwischen Textproduktion und mündlicher Kommunikation durch eine abwechslungsreiche Aufgabengestaltung. Dank vielfältiger Differenzierungsangebote ist das Buch für unterschiedliche Lernertypen sowie für Spätbeginner bestens einsetzbar. Motivierend ist die hervorragende Themen- und Textauswahl, die auch politische Fragen einschließt, etwa die Erinnerung an die Diktaturen oder Kinderarmut in Lateinamerika.


Kategorie Gesellschaft

1. Platz

Zeit für Geschichte

Gymnasium Niedersachsen 11
hg. von Hans-Wilhelm Eckhardt
Westermann 2018

978-3-507-36640-4

Zeit für Geschichte problematisiert den Begriff der Zeitenwende, indem es von der Zeitgeschichte zurück zum Beginn der Neuzeit geht. Mit diesem umgekehrt chronologischen Vorgehen schlägt das Buch einen neuen Weg ein, der gegenwarts- und problemorientierte Perspektiven stärkt. Das Buch besticht zudem durch eine ausgezeichnete Materialauswahl, die viele neue Quellen und diverse Perspektiven umfasst und auch für Gruppenarbeit aufbereitet wurde.


2. Platz

Diercke Erdkunde

Einführungsphase
Niedersachsen
von Andreas Eberth, Christiane Meyer, Martin Häusler, Steffen Reblin und Yvonne von Roux
Westermann 2017

978-3-14-144703-3

Mit großem Engagement setzt Diercke Erdkunde die Anforderungen einer Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) um. Beeindruckend ist, wie die Autorinnen und Autoren globale Themen anhand von lokalen Beispielen wie „Fracking in Niedersachsen“ erschließen. Die Analyse hochaktueller Gegenwartsprobleme aus allen Bereichen des Lebens erzeugt Spannung und Motivation. Indem das Buch in den Aufgaben meist mehrere lokale Beispiele anbietet, geht es zudem gezielt auf die Interessen und das Umfeld der Schülerinnen und Schüler ein.


3. Platz

Buchners Kolleg Geschichte

Ausgabe Schleswig-Holstein
Qualifikationsphase
hg. von Rolf Schulte und Benjamin Stello
C. C. Buchner 2017

978-3-661-32023-6

Der modernisierte Klassiker besticht durch eine hervorragende Quellenauswahl, die sich auf dem neuesten Stand der Forschung bewegt und aktuelle Kontroversen abbildet. Auf dieser Grundlage kann historische Urteilskompetenz systematisch eingeübt werden. Hervorzuheben sind zudem die Theorie-Bausteine, die zentrale historische Begriffe wie Revolution, Frieden oder Nationenbildung problematisieren und helfen, das analytische Niveau zu heben.