Lehrerinnen und Lehrer, Erinnerung und Transitional Justice in den Postkonflikt-Staaten Sierra Leone und Liberia (in englischer Sprache)

Susan Shepler ist Professorin für Internationalen Frieden und Konfliktresolution an der School of International Service der American University in Washington, DC. Zu Dr. Sheplers Forschungsinteressen zählen Jugend und Konflikt, die Wiedereingliederung von ehemaligen Kindersoldaten, Postkonflikt-Rekonstruktion, Flüchtlinge, Bildung und wirtschaftliche Entwicklung, Nichtregierungsorganisationen und Globalisierung, Transitional Justice und Kindheitsstudien.

Zu ihrem Vortrag: „Ich interessiere mich für Lehrerinnen und Lehrer, Erinnerung und Transitional Justice. Insbesondere dafür, wie Lehrerinnen und Lehrer über vergangene Kriege in ihren Klassen sprechen und warum. Es gibt verschiedene Lehrplan- und Schulbuchinitiativen, die nationale Prozesse zur Aufarbeitung von vergangener Gewalt unterstützen, die oft den politischen Zielen der Sieger dienen und die manchmal von internationalen Institutionen unterstützt werden, die sich im Bereich Transitional Justice engagieren. Ich interessiere mich dafür, wie und warum Lehrerinnen und Lehrer diese offiziellen Bemühungen in ihrer Unterrichtspraxis aufgreifen oder untergraben. Auch wenn dieser Ansatz breit angelegt ist, untersuche ich zwei Fälle im Besonderen: Sierra Leone und Liberia".

http://www.gei.de/stipendien-preise/georg-arnhold-gastprofessur/georg-arnhold-professur.html