Georg-Eckert-Forschungspreis

Am Abend des 28. Oktober 2014 wird das Georg-Eckert-Institut im Beisein von Dr. Gabriele Heinen-Kljajic, der Niedersächsischen Ministerin für Wissenschaft und Kultur, den Georg-Eckert-Preis für eine herausragende wissenschaftliche Arbeit im Bereich der internationalen Bildungsmedienforschung verleihen. Weiterlesen

EurViews. Europa im Schulbuch

Bildung für nachhaltigen Frieden – Ausschreibung der 2015/2016 Georg-Arnhold-Gastprofessur

Das Georg-Eckert-Institut – Leibniz-Institut für internationale Schulbuchforschung gibt die Ausschreibung der 2015/2016 Georg-Arnhold-Gastprofessur „Bildung für nachhaltigen Frieden“ bekannt. Weiterlesen

Geschichtsmythen in Europa – Chancen und Herausforderungen im Geschichtsunterricht, 5. und 6. Dezember 2014

Vom 5. bis 6. Dezember 2014 diskutieren Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler im Georg-Eckert-Institut über Mythen in deutschsprachigen Schulbüchern aus Österreich, der Schweiz und Deutschland. Weiterlesen

"Das Schulbuch als Politikum"

Der Tagesspiegel - Simone Lässig über Geschichtsbücher als Instrumente staatlicher Geschichtspolitik und nationaler Erziehung, 14. August 2014 Weiterlesen

Ergebnisse der neuen OECD-Studie

Der Bericht bietet einen Überblick über die Bildungssysteme in den 34 Ländern der OECD und einer Reihe von Partnerländern. Mehr als 150 Indikatoren ermöglichen den internationalen Vergleich in Bezug auf Bildungsbeteiligung und -verlauf, die Finanzierung von Bildung sowie die Organisation von Schulen. Zum ersten Mal enthält der Bericht dieses Jahr auch Informationen zu privaten ... Weiterlesen

"Diversität als Normalfall. Das Projekt Zwischentöne – Materialien für das globalisierte Klassenzimmer"

Im Rahmen der Eckert.Beiträge 2014/3 wurde dieser Online-Artikel von Dr. Götz Nordbruch im GEI-Webportal Edumeres.net veröffentlicht. Er enthält Hintergrundinformationen aus der Schulbuchforschung und konzeptionelle Leitideen, die an einzelnen Modul-Beispielen erläutert werden. Weiterlesen