Georg-Eckert-Forschungspreis 2018

In einem Festakt verlieh das Georg-Eckert-Institut (GEI) am 30. November 2018 in Braunschweig den Georg-Eckert-Forschungspreis und den Nachwuchspreis. Niedersachsens Staatssekretärin für Wissenschaft und Kultur, Dr. Sabine Johannsen, überreichte die Auszeichnungen für wissenschaftliche Arbeiten auf dem Gebiet der internationalen Bildungsmedienforschung an Dr. Christine Ott und Lindsay Wills. Weiterlesen

Neuerscheinungen

Preventing Violent Extremism through Education

Am 14. Dezember 2018 fand am Sitz der Leibniz-Gemeinschaft in Berlin die Vorstellung der Neuerscheinung "Preventing Violent Extremism through Education" von Dr. Eleni Christodoulou und Dr. Simona Behling statt. Die Publikation ist als Open-Access-Veröffentlichung verfügbar. Das gleichnamige Projekt wird durch das BMBF gefördert. Weiterlesen

Öffentlicher Vortrag von Prof. Dr. Gal Harmat

Am 18. Dezember 2018 findet um 18 Uhr in der Bibliothek des GEI der Vortrag "Practical Emancipatory Education: Gender, Human Rights and Sustainable Peace" von Prof. Dr. Gal Harmat statt. Darin wird die diesjährige Georg-Arnhold-Gastprofessorin zeigen, wie Lehrende Schülerinnen und Schüler dazu anregen können, über Kultur, Geschlecht oder soziale Unterschiede nachzudenken. Weiterlesen

Starving Hereros- Zur Geschichte einer „Ikone der Vernichtung“

Was macht ein Foto von neun gefangenen Hereros zu einer "Ikone der Vernichtung"? Mit dieser Frage beschäftigt sich Lars Müller, Wissenschaftler am GEI, in dem Blogeintrag "Starving Hereros" auf Visual History. Weiterlesen

Deutscher Lehrerverband fordert 118 Milliarden Euro für die Schulen

118 Milliarden Euro. Dieser Betrag ist nach Berechnungen des Deutschen Lehrerverbandes für die nächsten 10 Jahre nötig um die zahlreichen Probleme wie Lehrermangel, marode Gebäude und digitale Steinzeit an deutschen Schulen zu beheben.

Verbandspräsident Heinz-Peter Meidinger befürchtet ohne die Investitionen einen schweren Rückschlag und weiter wachsende Probleme für das Schulsystem. Vor …

Weiterlesen

Digital Humanities in der internationalen Schulbuchforschung

Der Einzug digitaler Techniken in die geisteswissenschaftliche Forschung bringt neue Chancen, aber auch Herausforderungen mit sich. In der Neuerscheinung "Digital Humanities in der internationalen Schulbuchforschung" wird beleuchtet, welche Projekte das GEI entwickelt, um die Potentiale dieser neuen Entwicklung für die Schulbuchforschung zu erkunden und nutzbar zu machen. Weiterlesen