Internationale Georg Arnhold Summer School

Vom 25. bis 29. Juni findet die diesjährige Georg Arnhold International Summer School am GEI statt. Sie wird sich mit dem Thema „Global Citizenship Education und Citizenship Education in a Changing World (GCE-CE)“ befassen. Zahlreiche internationale WissenschaftlerInnen werden dafür nach Braunschweig kommen. Die Summer School findet 2019 bereits zum 6. Mal statt. Weiterlesen

Neuerscheinungen

Neuer Leibniz-WissenschaftsCampus bewilligt

Das GEI wird gemeinsam mit der Ostfalia, dem Deutschen Schifffahrtsmuseum, dem Haus der Wissenschaft, der TU Braunschweig und dem Leibniz-Institut für Wissensmedien den neuen Leibniz-WissenschaftsCampus „Postdigital Participation“ bilden. Die Förderung erfolgt durch das Niedersächsische MWK und die Leibniz-Gemeinschaft. Weiterlesen

Deutsch-Polnische Schulbuchkommission in Brüssel

Vom 13. bis 15. Juni findet die jährliche Präsidiumssitzung der Gemeinsamen Deutsch-Polnischen Schulbuchkommission im Europa-Büro der Leibniz-Gemeinschaft in Brüssel statt. Auf dem Programm stehen neben Besprechungen zur weiteren Entwicklung des gemeinsamen Geschichtsschulbuchs "Europa – Unsere Geschichte" auch die Besichtigung der Ausstellung des Hauses der Europäischen Geschichte. Weiterlesen

Wie ein Streamingdienst für Schulbücher

Die nötigen Veränderungen für Schulbücher in Verbindung mit Lernclouds erläutert Dr. Annekatrin Bock in einem Artikel des Tagesspiegels. Das GEI begleitet die Entwickung der "HPI-Schul-Cloud" wissenschaftlich. Weiterlesen

Mythen in deutschsprachigen Schulbüchern

In der 4. Ausgabe 2019 von Eckert.Dossiers werden die Darstellungen und Funktionen von verschiedenen Mythen in deutschsprachigen Schulbüchern untersucht. Die AutorInnen thematisieren, wie das Studium dieser zu neuen Perspektiven für die Entwicklung eines kritischen historischen Bewusstseins im Klassenzimmer führen kann. Weiterlesen

Extremismus verhindern

Seit Mai liegt die Publikation "Prävention von gewalttätigem Extremismus durch Bildung" von Dr. Simona Szakács-Behling und Dr. Eleni Christodoulou auch in deutscher Sprache vor. Sie ist als Open-Access-Veröffentlichung verfügbar. Das gleichnamige Projekt wird durch das BMBF gefördert. Weiterlesen