Bildung für nachhaltigen Frieden – Ausschreibung der 2015/2016 Georg-Arnhold-Gastprofessur

Das Georg-Eckert-Institut – Leibniz-Institut für internationale Schulbuchforschung gibt die Ausschreibung der 2015/2016 Georg-Arnhold-Gastprofessur „Bildung für nachhaltigen Frieden“ bekannt. Weiterlesen

EurViews. Europa im Schulbuch

Fokus Afrika: Kenneth Omeje, der zweite Georg-Arnhold-Gastprofessor am Georg-Eckert-Institut

Von August bis September 2014 heißt das Georg-Eckert-Institut Kenneth Omeje als zweiten Georg-Arnhold-Gastprofessor willkommen. Weiterlesen

"Frieden 2.0: Soziale Medien als Raum zur Bildung für Frieden"

Am 30. und 31. Juli 2014 wird das Georg-Eckert-Institut – Leibniz-Institut für internationale Schulbuchforschung das erste Arnhold-Symposium zur Bildung für nachhaltigen Frieden veranstalten. Weiterlesen

"Das Schulbuch als Politikum"

Der Tagesspiegel - Simone Lässig über Geschichtsbücher als Instrumente staatlicher Geschichtspolitik und nationaler Erziehung, 14. August 2014 Weiterlesen

Deutschland muss mehr in Digitalisierung und Bildung investieren

In der Kommentarreihe „Wie stark ist Deutschland wirklich?“ des manager magazins mahnt Henkel-Chef Kasper Rorsted, dass Deutschland sich stärker auf Bildung und den Megatrend Digitalisierung konzentrieren sollte. Zwar geht es uns dank hoher Steuereinnahmen und Exportraten, sowie niedriger Arbeitslosenquote und sozialpolitischen Wohltaten im internationalen Vergleich sehr gut, doch Rorsted ...

Weiterlesen

Frieden 2.0: Soziale Medien und ihr Potenzial für die Entwicklung von Frieden

Internationales Symposium des Georg-Eckert-Instituts am 30. / 31. Juli.
Am 30. und 31. Juli 2014 fand am Georg-Eckert-Institut (GEI) das erste Arnhold-Symposium statt. Experten aus aller Welt diskutierten dabei das Potenzial von sozialen Medien für die Entwicklung von Frieden. Im Zentrum stand die Frage nach der Rolle der neuen digitalen „Bildungsräume“ in Nahost, Afrika und Südamerika. Das... Weiterlesen